Skip to main content

Wappentier des Schwarzwalds

„Es steht verdammt schlecht um das Auerhuhn“: Welche Chancen hat der Vogel im Schwarzwald noch?

Die Auerhuhn-Bestände sind stark zurückgegangen. Das Auerhuhn ist vom Aussterben bedroht. Doch es gibt Schutzmaßnahmen - und erste Hoffnungsschimmer.

Auerhahn Tetrao urogallus, Hahn während der Balz im Wald, Tirol, Österreich, Europa
Die Zahl balzender Auerhähne nimmt in einem Forstrevier unterhalb des Feldbergs wieder zu. Doch grundsätzlich ist der Bestand dieser Tierart stark gefährdet. Jetzt laufen verstärkt Hilfsprogramme an. Foto: Broker Michaela /imago

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang