Skip to main content

Mehrere Personen verletzt

Schwerer Autounfall auf B35 bei Bruchsal

Drei Verletzte hat ein Unfall bei Bruchsal zur Folge. Zwei von ihnen waren laut Polizei eingeklemmt.

Schwerer Unfall: Auf der B35 bei Bruchsal-Süd sind am Samstag zwei Autos ineinander gekracht. Ein drittes wurde ebenfalls beschädigt. Foto: Markus Rott/Einsatz-Report24

Am Samstag, gegen 12.33 Uhr, befuhr ein 19-jähriger Pkw-Führer, mit nach bisherigen Ermittlungen überhöhter Geschwindigkeit die Steigung der B35, unmittelbar nach dem Ortsausgang Bruchsal in Fahrtrichtung Bretten, auf dem rechten Fahrstreifen.

Parallel befuhr eine 38 Jahre alte Pkw-Führerin mit 35-jähriger Beifahrerin den linken Fahrstreifen an gleicher Örtlichkeit, ebenfalls in Fahrtrichtung Bretten. Laut ersten Ermittlungen wollte das erst genannte Fahrzeug dann den langsameren Pkw, rechts überholen. Zeitgleich begann die Fahrzeugführerin mit dem Fahrstreifenwechsel von links nach rechts.

Der Überholende wich hierauf nach rechts aus, verlor vermutlich aufgrund seiner gefahrenen Geschwindigkeit die Kontrolle über das Fahrzeug und schleuderte nach links, wo es offensichtlich zur Berührung zwischen den beiden Pkw kam. Der Pkw der 38-jährigen kam nun nach links auf die Gegenfahrbahn, wo er frontal mit einem entgegenkommenden Pkw eines 43-jährigen frontal kollidierte.

Durch den Unfall wurden letztlich zwei Personen im Fahrzeug eingeklemmt, die durch die Bruchsaler Feuerwehr befreit werden konnten, und insgesamt drei Personen schwer verletzt.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 40.000 Euro. Die B35 war im Bereich der Unfallstelle im Zuge der Unfallaufnahme und Bergungsmaßnamen bis 14.36 Uhr voll gesperrt.

nach oben Zurück zum Seitenanfang