Skip to main content

Großbrand in Gewerbegebiet

Millionenschaden durch Brand von Lagerhalle in Waghäusel?

Eine Lagerhalle in Waghäusel brannte in der Nacht zum Montag. Die Löscharbeiten dauern an. Bislang wurden keine Verletzten gemeldet. Noch am Vormittag gab es viele Aufgaben für Feuerwehr und THW.

Feuerwehr beim Löschen
In der Nacht zum Montag brannte es in einer großen Lagerhalle im Industriegebiet von Waghäusel im Landkreis Karlsruhe. Foto: Fabian Geier / Einsatz-Report24

In der Nacht zum Montag hat es laut Polizei Karlsruhe in einer großen Lagerhalle in einem Gewerbegebiet von Waghäusel im Landkreis Karlsruhe gebrannt. Im Oberspeyrer Feld von Wiesental brach das Feuer in einer Produktions- und Lagerhalle aus.

Die Rauchwolke über dem Betrieb auf dem Gelände im Stadtteil Wiesental war nachts weit zu sehen.

Weil gesundheitliche Beeinträchtigungen durch den Rauch nicht ausgeschlossen werden konnten, wurde die Bevölkerung gewarnt und gebeten, zu ihrer eigenen Sicherheit die Fenster und Türen zu schließen.

THW Mitarbeiter
30 Mitarbeiter des Technischen Hilfswerks sind in Waghäusel im Einsatz. Foto: Thomas Liebscher

Polizei, rund 120 Einsatzkräfte der Feuerwehr und 30 Mitarbeiter des Technischen Hilfswerks fuhren in die Franz-Sigel-Straße. Zwei Personen konnte die Feuerwehr aus der Halle retten. Bislang wurden keine Verletzten gemeldet.

verbrannte Halle
Immer noch qualmt es in der Lagerhalle, die nur durch einen schmalen Weg vom Bürogebäude abgetrennt ist. Foto: Thomas Liebscher

Eine Drohne der Feuerwehr unterstützte die Löscharbeiten mit Luftbildern und Wärmebild. Bei dem Brand entstand vermutlich ein Millionenschaden. Die Brandursache ist noch unklar.

Feuerwehrauto
Die Feuerwehr arbeitet in Waghäusel an den Löscharbeiten. Foto: Thomas Liebscher

Es dringt immer noch Rauch aus der Lagerhalle, die nur durch einen schmalen Weg vom Bürogebäude abgetrennt ist. Die Löscharbeiten der Feuerwehr dauern an. Das THW ist weiterhin in Einsatz, um mit einem Bagger einen Teil des Gebäudes für die Feuerwehr zugänglich zu machen. Bereits in der Nacht wurde die Verkleidung der Halle „abgenagt“.

Jetzt den Newsletter für Bruchsal, Bretten und den Kraichgau abonnieren

Wann fliegt die erste bemannte Drohne des Bruchsaler Unternehmens Volocopter? Was passiert mit dem radioaktiven Müll, der beim abgeschalteten Atomkraftwerk in Philippsburg lagert? Wo sollen Geothermie-Anlagen oder Windräder gebaut werden? Und kommt das BR-Autokennzeichen für die Bruchsaler vielleicht doch noch irgendwann?

Die wichtigsten Infos für Bruchsal, Bretten und den Kraichgau sowie exklusive Hintergrundberichte: Das liefert der kostenlose BNN-Newsletter jeden Abend direkt in Ihr Postfach. Jetzt anmelden.

Dahinter war eine Decke teilweise eingestürzt. Bei der betroffenen Firma handelt es sich um ein Unternehmen, das beispielsweise Kunststoffe für die chemische Industrie zerkleinert, siebt, mahlt und verpackt. Wahäusels Oberbürgermeister Thomas Deuschle (CDU) machte sich in der Nacht ein Bild von den Löscharbeiten und war am Vormittag nochmals bei den Einsatzkräften.

Meldung Stand 29.08.2022, 10.25 Uhr

nach oben Zurück zum Seitenanfang