Skip to main content

Meinung

von Thomas Senger

Große Schäden

So kann es im Murgtal nicht weitergehen

Wölfe fressen andere Tiere. Sie tun es nicht aus Bosheit. Wölfe sind auch nicht von Natur aus Schädlinge. Aber Grauwolfrüde GW852m hat im Murgtal zu viel Schaden angerichtet.

Der Grauwolfrüde GW852m streift durch den Wald.
Circa 50 Ereignisse mit insgesamt rund 120 toten Nutztieren hat es seit der Ankunft von GW852m im Nordschwarzwald gegeben. Das Foto einer automatisierten Kamera entstand 2018. Foto: Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Freiburg

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang