Skip to main content

Probleme hören nicht auf

Warum Murgtäler Hörerklubs sich immer noch über Zollgebühren ärgern

Seit einer Gesetzesänderung 2021 wird der Postaustausch zwischen Kurzwellenhörern aus aller Welt richtig teuer. Das ärgert auch Hörer aus dem Murgtal.

Ganz schön teuer: Für ein Päckchen mit drei kleinen Geschenken aus Südkorea sollte Bernd Seiser eine Einfuhrabgabe von 47,19 Euro an den Zoll plus sechs Euro Auslagepauschale an die Deutsche Post zahlen.
Für ein Päckchen mit drei kleinen Geschenken aus Südkorea sollte Bernd Seiser im Dezember 2022 eine Einfuhrabgabe von 47,19 Euro an den Zoll plus sechs Euro Auslagepauschale an DHL zahlen. Foto: Dieter Leupold

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang