Skip to main content

Aktionstag am 16. April

„Analphabet ist das Wort, das wir nicht gerne hören“: Uwe B. erzählt in Rastatt von seinem beschwerlichen Weg

In der Schule merkt B. früh, dass „ich das mit dem Schreiben nicht hinkriege“. Gekümmert wird sich darum dennoch kaum. Im April spricht er als Botschafter darüber, wie er seinen Alltag trotz aller Hürden meisterte.

Buchstaben auf Holztafeln ergeben die Wörter Lesen, Schreiben und Gesellschaft
Uwe B. spricht am Dienstag, 16. April, auf Einladung des Grundbildungszentrums Rastatt, über den täglichen Umgang mit seinem Handicap – hier ein Symbolbild. Foto: Ursula Becky

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang