Skip to main content

Videoüberwachung von vi2vi

Warum ein Durmersheimer Unternehmen mit den Global Playern mithalten kann

Das Durmersheimer Unternehmen vi2vi plant und installiert Systeme für Videoüberwachung - und lässt dabei sogar Bosch und Siemens hinter sich. Das Thema ist sensibel, hat aber großes Potenzial.

Ein Techniker montiert eine Kamera an einer Haltestelle im öffentlichen Nahverkehr in Frankfurt: Für die Verkehrsbetriebe hat vi2vi rund 400 Kameras installiert. Foto: Ein Techniker montiert eine Kamera an einer Haltestelle im öffentlichen Nahverkehr in Frankfurt: Für die Verkehrsbetriebe hat vi2vi rund 400 solcher Kameras installiert.
Für die Verkehrsbetriebe in Frankfurt hat vi2vi knapp 400 Kameras an Haltestellen, Gebäuden und Abstellanlagen installiert. Foto: Tobias Symanski

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang