Skip to main content

Steigende Unfallzahlen

„Oftmals verunsicherte oder überforderte Fahrer“: Wie lässt sich die Sicherheit auf Pedelecs erhöhen?

Die Polizei berichtet von einer Verdoppelung der Unfallzahlen der Pedelecs. Deshalb untersucht eine Probandenstudie der Hochschule Pforzheim die Sicherheit der Elektro-Fahrer. Außerdem will der Fahrradclub ADFC im kommenden Jahr Kurse für Pedelec-Fahrer anbieten.

Autoersatz: Wolfgang Haas war Proband der Studie und will auf sein Pedelec nicht verzichten. Foto: Dominik Ralser

Ein 89-jähriger Pedelec-Fahrer aus dem Rhein-Neckar Kreis wurde am vergangenen Samstag schwer verletzt. Er stürzte ohne Fremdeinwirkung auf dem Radweg. Am Sonntag verletzte sich ein 77-jähriger Pedelec-Fahrer aus Karlsruhe beim Zusammenstoß mit einer anderen Radfahrerin leicht. Aufgrund eines Fahrfehlers zog sich eine 48-jährige Pedelec-Fahrerin auf einem Behelfsweg bei Kappelrodeck leichte Verletzungen zu, die im Krankenhaus behandelt wurden.

Die Zunahme der Unfälle von Senioren auf elektrischen Rädern ist nicht nur subjektives Empfinden. Die Polizei berichtet, dass im ersten Quartal dieses Jahres im gesamten Land die Zahl der Pedelec-Unfälle mit Verletzten um etwa 20 Prozent auf 245 angestiegen sei. Im Vergleich zum Jahr 2017 haben sich laut Polizei die Unfälle von Pedelec-Fahrern im Stadtgebiet Karlsruhe verdoppelt.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang