Skip to main content

Leiche gefunden

Spaziergängerin in Alpirsbach findet leblosen Körper

Ein 43-Jähriger aus Alpirsbach wurde tot aufgefunden. Das letzte Mal gesehen wurde er beim Kauf von Tabak und Alkohol.

In Bayern sind Trauergäste bei einem Unfall schwer verletzt worden. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Am Mittwochmittag ist ein männlicher Leichnam im Bereich des Krähenbades in Alpirsbach aufgefunden worden. Eine Spaziergängerin fand den leblosen Körper um 13.30 Uhr oberhalb eines Radwegs, an einem Steilhang liegend und verständigte die Polizei.

Die Leiche konnte bereits identifiziert werden, lautet es in der Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Rottweil und dem Polizeipräsidium Pforzheim. Es handelt sich hierbei um einen 43-Jährigen Mann aus Alpirsbach.

Zuletzt wurde der Mann am Nikolaustag, 6.12.20, gegen 16 Uhr, in einer Tankstelle auf der Bahnhofstraße lebend gesehen. Er kaufte dort Tabakware, sowie Alkoholika und ging anschließend alleine in Richtung Bahnhof. Es besteht der Verdacht, dass der Mann möglicherweise in Begleitung war und den Alkohol nicht für sich selbst gekauft hat. Die Staatsanwaltschaft Rottweil hat eine Obduktion beantragt. Diese soll Aufschluss zur Todesursache bringen.

In der Nähe des Leichen-Fundortes befinden sich Örtlichkeiten, welche gerne von Jugendlichen als Treffpunkt genutzt werden. Der 43-jährige war dunkel gekleidet, trug ein Käppi und führte eine weiße, unbeschriftete Plastiktüte bei sich. Zeugen und Hinweisgeber, speziell diejenigen die den Verstorben noch nach 16:00 Uhr am Sonntagnachmittag gesehen haben, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Pforzheim, unter 07231 186 4444, oder beim Polizeirevier Freudenstadt, unter 07441 5360, zu melden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang