Skip to main content

Ein 24-Stunden-Trip nach Worms

Wo Luther Geschichte schrieb und Hagen das Nibelungengold versenkte

Domstadt, Lutherstadt, Nibelungenstadt, Welterbe-Stätte – all diese Beinamen trägt das kleine Worms mit Stolz und zurecht. Besucher können sich auf kurzen Spazierwegen ein Bild von 2.000 Jahren Stadtgeschichte machen.

Hier stehe ich, ich kann nicht anders: Der echte Martin Luther hat den Satz wahrscheinlich so nie gesagt. Doch auf den metallenen Martin Luther im Wormser Reformationsdenkmal trifft er auf jeden Fall zu. Neben Luther steht sein Schutzherr Kurfürst Friedrich III. von Sachsen. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang