Skip to main content

500-Millionen-Euro-Projekt

Das neue Staatstheater in Karlsruhe wird teurer und später fertig

Das Badische Staatstheater wird saniert und erweitert - was deutlich teurer und langwieriger wird als gedacht. Zudem sind noch einige Fragen offen.

Am Badischen Staatstheater gibt es viele offene Baustellen. Vor dem Haus sind Kräne und Bagger im Einsatz. Bereits vor Sommer 2022 soll der Übergangszugang fertig sein. Foto: Jörg Donecker

Viele Baustellen sind derzeit am Badischen Staatstheater offen. Auf der vor dem Haus sind Bagger und Kräne im Einsatz. Das Haus wird saniert und erweitert – was deutlich teurer wird und länger dauert als bisher gedacht. Von bis zu 500 Millionen Euro ist bei dem Projekt jetzt die Rede. Fertig sein soll alles 2032 – zwei Jahre später als einst in Aussicht gestellt. Fakten, die parallel zur Debatte um Generalintendant Peter Spuhler publik wurden.

Zum Vergleich: Der Stadionbau im Wildpark wird aktuell mit gut 140 Millionen kalkuliert – auch dies nach Korrekturen nach oben. Beim Staatstheater war anfangs von 125 Millionen Euro die Rede. Im Juli 2017 deckten die BNN auf: Das reicht nicht. Weil im Ursprungsbetrag unter anderem Bauherrenrisiken und Kosten für die Ausstattung gefehlt hätten, korrigierten Stadt und Land – die jeweils die Hälfte bezahlen – auf bis zu 325 Millionen Euro.

Wechsel des Ingenieurbüros treibt Kosten weiter in die Höhe

Auch diese Summe ist nun also überholt. Als Grund führen die Verantwortlichen auf den mit gestiegenen Preisen verbundene Boom in der Baubranche und den „notwendige Wechsel eines Ingenieurbüros” an.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang