Skip to main content

Nach Ende der Kostenlos-Phase

Betreiber ist mit dem MyShuttle-Taxidienst in Ettlingen zufrieden

Der Mobilitätsdienst „My Shuttle“ ist Anfang Juni mit drei Elektrofahrzeugen in Ettlingen ins Rennen geschickt worden. Kein Wunder war, dass die Kostenlos-Phase des Mobilitätsprojekts gut bei den Leuten ankam. Bis zu 90 Fahrten gab es täglich – doch wie läuft es, seit My Shuttle ab Anfang August kostet?

Vorschusslorbeeren gab es bei der Einführung des My Shuttle-Dienstes in Ettlingen Anfang Juni. Hier Kreiskämmerer Ragnar Watteroth und Dirk Holl, Betriebsleiter von Taxi Holl, besichtigen den barrierefreien Einstieg Foto: Weiß
Der Mobilitätsdienst „My Shuttle“ ist Anfang Juni mit drei Elektrofahrzeugen in Ettlingen ins Rennen geschickt worden . Kein Wunder war, dass die Kostenlos-Phase des Mobilitätsprojekts gut bei den Leuten ankam. Bis zu 90 Fahrten gab es täglich – doch wie läuft es, seit My Shuttle ab Anfang August kostet?

Mancher Bürger ruft schon nach Ausweitung des Angebots auf die Ettlinger Teilorte und ins Albtal. Seit August kostet eine Fahrt 2,10 Euro im Shuttle-Bereich Ettlingen Kernstadt. Die Nachfrage sackte in den Sommerferien dann direkt ab, was aber so nicht unerwartet war, erklärt KVV-Pressesprecher Michael Krauth im Gespräch.

Seit Ende der Sommerferien geht es aufwärts

Über die sechs Wochen Ferien hinweg habe man noch zehn bis 30 Fahrten pro Tag gezählt. „Mit Ende der Sommerferien sind die Nutzerzahlen aber gestiegen – an guten Tagen waren es etwa 50 Fahrten.“ Im Schnitt kam man auf 30 bis 50 Fahrten, so Krauth.

Wir sind mit diesem Niveau zufrieden
KVV-Pressesprecher Michael Krauth

Reicht das? „Wir sind mit diesem Niveau zufrieden.“ Mit dem Landkreis und dem Taxi-Unternehmen Taxi Holl arbeite man weiter in „enger Absprache“, um am Ende abzuwägen, in welche Orte und Ortsteile das Angebot ausgeweitet werden könnte. Anfang 2020 soll die Abwägung abgeschlossen sein und entschieden werden.

Fährt das Shuttle bald auch in Marxzell?

Laut Stadtverwaltung Ettlingen habe der Landkreis als Anbieter und Finanzier neben Gesamt-Ettlingen weiter eine Ausweitung auch auf die Gemeinde Marxzell ins Auge gefasst. Auch Dettenheim war im Gespräch. Für welche Strecken in Ettlingen My Shuttle besonders stark genutzt wird, darüber gebe es „noch keine detaillierte wissenschaftliche Auswertung“.

Aufgrund der Erfahrungen der vergangenen Monate lasse sich aber festhalten, dass der Fahrdienst häufig von den Haltestellen Wasen sowie Stadtbahnhof aus angefordert wird – diese ÖPNV-Haltepunkte seien zugleich überdurchschnittlich oft Zielpunkte von Fahrten. Der Betrieb werde durch eine Begleitforschung der Hochschule Karlsruhe flankiert, überdies werde beworben und es fänden Tests statt. Eine anvisierte Nutzerbefragung habe es bisher nicht gegeben.

Taxi-Bestellung per App

Nach Lieferschwierigkeiten aufgrund der Brexit-Verhandlungen sind inzwischen tatsächlich drei schwarze London-Taxis im Einsatz. In den ersten Wochen war es nur eins. Bestellen kann man das Taxi via Smartphone-App kvv.mobil.

Rund 250 virtuelle Start- und Zielpunkte innerhalb der Kernstadt Ettlingen gibt es. Der Service wird montags bis samstags von 19 bis 1 Uhr nachts und sonn- und feiertags von 8 bis 24 Uhr geboten. Kunden bekommen den Fußweg zum Haltepunkt, Abholzeit und Fahrzeugkennzeichen angezeigt. Wer mit der Straßenbahn gefahren ist und ins schwarze Taxi steigt, müsse für seine Fahrt zum nächsten Zielort nichts zahlen. Alle anderen zahlen den üblichen Preis von 2,10 Euro innerhalb Ettlingens.

Wer kein Smartphone hat, kann zwischen 19 und 22 Uhr die (07 21) 56 88 87 42 wählen. Nicht mal eine Handvoll Kunden habe jedoch laut KVV-Sprecherin Sarah Fricke My Shuttle telefonisch geordert. Die allermeisten Menschen seien heute eben mit Smartphone ausgestattet.

nach oben Zurück zum Seitenanfang