Skip to main content

Hohe Sachschäden

Starker Regen verursacht Unfälle auf der A8 bei Karlsbad und Kämpfelbach

Am Dienstag ist es wohl wegen dem starken Regen tagsüber zu zwei Verkehrsunfällen auf der A8 bei Karlsbad und Kämpfelbach gekommen. Beide Male hatten die Autofahrer vermutlich die Geschwindigkeit nicht an die Wetterbedingungen angepasst.

Bei beiden Unfällen sind Sachschäden von mehreren tausend Euro entstanden. (Symbolbild) Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Laut dem Polizeipräsidium Pforzheim ereignete sich ein Unfall gegen 14.30 Uhr kurz nach der Anschlussstelle Karlsbad in Fahrtrichtung Stuttgart. Wegen starkem Regenfall und wohl nicht angepasster Geschwindigkeit geriet ein 35-jähriger Autofahrer ins Schleudern und prallte gegen eine Betonleitwand. Dabei entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro.

Auf Höhe von Kämpfelbach auf der A8 in Fahrtrichtung Stuttgart gab es gegen 16.30 Uhr einen weiteren Unfall. Offenbare Ursache für den Unfall könnte auch hier die nicht der Wetterbedingung angepasste Geschwindigkeit gewesen sein, so die Polizei weiter. Der 56-jährige Autofahrer verlor ebenfalls die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit einer Betonleitwand. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 15.000 Euro.

Die Polizei weist daraufhin, das nicht angepasste Geschwindigkeit das Unfallrisiko erheblich erhöht und bei starkem Regen Aquaplaning auftreten kann. Autofahrer sollten ihre Geschwindigkeit den Straßenbedingungen und dem Zustand des Fahrzeuges anpassen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang