Skip to main content

Aus dem Jahr 2006

Das Warten auf die Auflösung der „Sieben Schwestern“-Saga wird mit Krimi überbrückt

Autorin Lucinda Riley hat weltweit rund 40 Millionen Bücher verkauft. Ein Jahr nach ihrem Tod ist auch ihr einziger Kriminalroman erschienen. Die Handlung spielt in der Landschaft, in der sie mit ihrer Familie lebte.

Die in Irland geborene Autorin Lucinda Riley.
Neues von der Bestseller-Autorin: Ein Jahr nach dem Tod von Lucinda Riley ist ihr einziger Kriminalroman „Die Toten von Fleat House“ erschienen. Das Werk ist bereits im Jahr 2006 entstanden, sollte aber erst nach Abschluss der „Sieben Schwestern“-Saga veröffentlicht werden. Foto: Roni Rekomaa picture alliance/dpa/Lehtikuva

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang