Skip to main content

Ab 23. Juli am Dickhäuterplatz

Statt Autos Open-Air-Kinoflair: Ettlingen zeigt 30 Filme sowie Konzerte und Theater

Sieben Wochen lang Filme unter freiem Himmel. Obwohl das Ettlinger Open-Air-Kino diesen Sommer nicht an seinem gewohnten Platz zu finden ist, können sich Kino- und Kulturfans freuen.

Auf der Wiese am Dickhäuterplatz startet am 23. Juli das Programm. Zusätzlich zu Filmen gibt es dort Theater und Musik. Foto: Schulte-Walter

Vom Schlosshof auf die Wiese am Dickhäuterplatz zieht das Ettlinger Open-Air-Kino in diesem Sommer um. Und das ist nicht die einzige Veränderung: Statt sieben Wochen lang Abend für Abend Filme zu zeigen, setzt Organisator Marcus Neumann in Absprache mit dem städtischen Kulturamt und den Schlossfestspielen auf ergänzende Angebote: Theater für Kinder und Erwachsene sowie Konzerte.

Ein Umzug in den Schlosshof wäre einfach zu teuer geworden.
Markus Neumann, Kinobetreiber

„Wir machen Kino und Kultur”, sagte er bei der Präsentation des Programms, das sich zwischen dem 23. Juli und dem 13. September abspielt. Für den Ausweichstandort auf dem ehemaligen Kasernengelände habe er sich entscheiden, weil dort schon von Mitte Mai das Autokino seinen Platz hatte, Bühne. Technik und Leinwand also vorhanden sind. Das Autokino lief gut: Pro Woche schauten hinter Glas im Schnitt 1.000 Leute zu. „Ein Umzug in den Schlosshof wäre einfach zu teuer geworden”, so Neumann

Der Corona-Lockdown bescherte im Frühjahr Umsatzeinbußen von 300.000 Euro. Im Kino „Kulisse” ging zwischen Mitte März und Anfang Juni gar nichts mehr. Weder liefen dort Filme noch konnte Neumann für Familienfeiern oder Firmenfeste vermieten. Auch jetzt ist das Publikum handverlesen: zwischen 15 und 30 Personen dürfen im Kinosaal Platz nehmen - mehr geht (noch) nicht.

Auf der Wiese werden die Abstände eingehalten

Mit dem Open-Air vor seiner Haustür hofft Neumann, einen Teil seiner Verluste aus der Pandemie-Zeit ausgleichen zu können. In der Juliwoche stehen für 250 Gäste Liegestühle, Loungemöbel, Stühle und Bistrotische auf der Wiese, im August dann für 360 - Lockerungen machen`s möglich. „Wir haben reichlich Platz, niemand muss sich vor dem Open-Air-Kino fürchten”, erklärt der Geschäftsmann. Abstandsregeln würden eingehalten. Bereits platziert sind ein paar weiße Buden, an denen sich das Publikum mit Snacks und Getränken eindecken kann.

Insgesamt zeigt Neumann 30 Filme, darunter zum Bundesstart am 23. Juli „Edison - ein Leben voller Licht”, die Geschichte des Stromkriegs in den 1890er Jahren und, ebenfalls zum deutschlandweiten Start „Mulan” am 20. August. Dazu jede Menge Blockbuster von „La La Land” am 1. August bis „Bohemian Rhapsody” am 10. September.

Die Anfangszeiten sind gestaffelt: zwischen 21.15 Uhr und 20 Uhr, je nach Einbruch der Dunkelheit.

Schlossfestspiele sind mit zwei Rockkonzerten dabei

Die Schlossfestspiele Ettlingen sind am 24. und 25. Juli mit dem multimedialen Rockkonzert „Don´t stop me now” zu erleben, das Karlsruher Figurentheater „marotte” bringt am 2. August „Tabaluga und Llli” für Kinder ab fünf Jahren auf die Bühne, am 16. August „Petterson zeltet” und am 30. August „Der kleine Wikinger”. Beginn ist jeweils 16 Uhr.

Groß ist die Bandbreite bei den Musikabenden: So gibt es am 15. August eine heitere Operettenrevue der Tourneeoper Mannheim unter dem Titel „Die lästige Witwe”. Am 22. August tritt „Soulcafé” aus Karlsruhe auf, spielt Funk und Soul und am 12. September erklingt Salsa, wenn „D`Cuba Son” auf der Bühne stehen. Die drei Matineen übernehmen „Torellion” mit Irish Folk (9. August, 11.30 Uhr), „Tip Toe” (6. September 11.30 Uhr) und die Rockband „Paule Popstar & The Burning Elephants” (13. September 11 Uhr).

2021 Rückkehr in den Schlosshof geplant

Unterstützung fürs Open-Air von der Stadt Ettlingen kommt insoweit, als dass sie die Platzmiete übernimmt, Neumann muss hier nichts zahlen. Er kündigt an, im Sommer 2021 „wenn irgend möglich” wieder an den angestammten Platz im Schlosshof zurückzukehren und zusätzlich in seinem Biergarten am Kino einige Filme laufen zu lassen.

Das doppelte Angebot lockte im vergangenen Jahr insgesamt 10.000 Filmfans an. Für diesen Sommer ist Neumann trotz der Corona-Verordnungen optimistisch, denn in der Nachbarstadt Karlsruhe wird am Schloss Gottesaue 2020 keine Leinwand aufgebaut. „Das ist für uns ein Glücksfall”. Filme unter freiem Himmel laufen bei jedem Wetter, es sei denn es gibt eine Gewitter-oder Sturmwarnung.

Karten für die Open-Air-Veranstaltungen

Tickets gibt es im Internet www.kulisse-ettlingen.de und an der Kinokasse. Die detaillierten Programmflyer liegen in öffentlichen Einrichtungen in Ettlingen und in Geschäften aus.



nach oben Zurück zum Seitenanfang