Skip to main content

Freunde am besten warnen

Europa-Park: Fake-Gewinnspiel macht wieder die Runde

Ein Fake-Gewinnspiel macht derzeit wieder auf Facebook die Runde. Zu gewinnen soll es Tickets für den Europa-Park geben. Wer sich die Mechanik des Gewinnspiels ansieht und sich nicht von dem vermeintlich tollen Preis blenden lässt, der weiß schnell worum es geht: Daten sammeln.

Fake-Gewinnspiel auf Facebook Foto: BNN

Ein Fake-Gewinnspiel macht derzeit wieder auf Facebook die Runde. Zu gewinnen soll es Tickets für den Europa-Park geben. Wer sich die Mechanik des Gewinnspiels ansieht und sich nicht von dem vermeintlich tollen Preis blenden lässt, der weiß schnell, worum es geht: Daten sammeln.

Die Mechanik ist perfekt darauf ausgelegt. Wobei Anti-Viren- und Sicherheitsprogramme teilweise zu verhindern versuchen, dass die Seite aufgerufen wird.

Fake-Gewinnspiel auf Facebook Foto: BNN

Wie ist die Mechanik?

  1. Zuerst kommen mögliche Teilnehmer auf ein Quiz. Drei Fragen zum Park sollen hier beantwortet werden.
  2. Als Nächstes sollen Teilnehmer das Gewinnspiel mit den Worten "Danke für meine Tickets" teilen.
  3. Zum Abschluss folgt das Ziel des ganzen: ein Formular. Hier sollen persönliche Daten eingetragen werden.

Die Daten, die Fake-Gewinnspiel-Anbieter erhalten, werden weiterverkauft. Das Teilen dient einer größerer Verbreitung.

Die Weiterverbreitung stoppen: So geht's

Wer das Gewinnspiel in seiner Facebook-Darstellung sieht, sollte Freunde warnen, dass es nichts zu gewinnen gibt. Nur so kann die Verbreitung ein Ende finden.

Europa-Park warnt ebenfalls

Wer den Europa-Park kontaktiert, wird vor dem Gewinnspiel ebenfalls gewarnt. Dennoch finden sich auf der Facebook-Seite des Parks dutzende Nutzer, die vom Social-Media-Team wissen wollen, ob es nicht doch Karten zu gewinnen gibt. Am Montag entschied sich der Park, seine 1,2 Millionen Facebook-Fans zu warnen. In den Kommentaren meldeten sich gleich viele Betroffene, für die die Warnung schon zu spät kam:

Noch mehr Screenshots gibt es bei Mimikama .

BNN
nach oben Zurück zum Seitenanfang