Skip to main content

100.000 Euro Sachschaden

Feuer in Karlsruhe-Oberreut: Mann will Feuerwehr nicht in Wohnung lassen

Ein Brand in einem Wohnhaus in Oberreut hat am Montagabend einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei verursacht. Laut einer Mitteilung der Einsatzkräfte war die Terrasse im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Friedrich-Weick-Straße gegen 22.40 Uhr nach einem technischen Defekt an einer Außensteckdose in Brand geraten. 

Unbewohnbar sind gleich mehrere Wohnungen nach dem Feuer am Montagabend. Foto: Aaron Klewer / Einsatz-Report24

Anschließend hatte sich das Feuer offenbar innerhalb weniger Minuten über die darüber liegenden Balkone bis zum vierten Obergeschoss ausgebreitet. Die Berufsfeuerwehr konnte das Feuer an der Rückseite des Wohngebäudes nach eigenen Angaben rasch eindämmen und sämtliche Bewohner in Sicherheit bringen. Insgesamt waren 27 Kräfte der Berufsfeuerwehr sowie sechs Wehrleute der Freiwilligen Feuerwehr vor Ort.

Drei Personen mussten wegen durch Rauchgas verursachter Beschwerden vom Rettungsdienst vor Ort ambulant versorgt werden. Außerdem wurden einer dieser Bewohner sowie ein Feuerwehrmann an der Hand verletzt. Während des Einsatzes wurde das gesamte Haus evakuiert und die Bewohner im Foyer einer benachbarten Firma untergebracht.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang