Skip to main content

Verstoß gegen die Corona-Maßnahmen

Mann attackiert Ordnungsdienst in der Karlsruhe Innenstadt

Eine siebenköpfige Personengruppe hat am Freitag in Karlsruhe gegen die Corona-Maßnahmen verstoßen. Bei der Festellung der Personalien reagierte ein Mann der Gruppe aggressiv auf die Beamten.

Der Mann hat sich bei der Erfassung der Personalien gegen die Polizeibeamten gewehrt. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Ein 23-jähriger Mann hat am Freitagabend in der Karlsruher Innenstadt gegen die Maßnahmen der Corona-Pandemie verstoßen. Nachdem der Ordnungsdienst seine Personalien aufnehmen wollte reagierte er aggressiv, teilte die Polizei mit.

Eine siebenköpfige Personengruppe saß am Freitagabend gegen 21 Uhr unter der Arkaden am Friedrichsplatz. Dabei saß die Gruppe ohne Mund-Nasen-Schutz eng beieinander. Als der Ordnungsdienst die Gruppe damit konfrontierte reagierten ein 39-jähriger und ein 45-jähriger Mann aggressiv und beleidigten die Beamten. Alle anderen Personen zeigten sich einsichtig bezüglich der Maßnahmen.

23-Jähriger verweigert Auskunft

Nachdem das Ordnungsdienst nach den Ausweispapieren der Personen fragte, verweigerte ein 23-Jähriger die Auskunft seiner Personalien. Dabei attackierte er die Beamten auch mehrfach körperlich. Als der Ordnungsdienst den Mann an einer Wand fixierte beruhigte er sich. Daraufhin konnten die Beamten seine Personalien erfassen.

Bei der Auseinandersetzung verletzte sich niemand. Auf Grund der Missachtung der Maßnahmen erwartet die Personen eine Anzeige wegen Verstoßes gegen die Corona-Verordnung. Den 23-Jährigen erwartet zudem eine Anzeige Beleidigung und Widerstand gegen den Ordnungsdienstes.

nach oben Zurück zum Seitenanfang