Skip to main content

Überraschender Erfolg

Karlsruher Paraclimbing-Sportlerin Jacqueline Fritz holt sich beim World Cup in Los Angeles die Bronzemedaille

Die Karlsruher Sportkletterin Jaqueline Fritz ging beim World Cup der Paralympics in Los Angeles an den Start Dort ist ihr nun Außergewöhnliches gelungen. Sie sichert sich ein Platz auf dem Treppchen.

Podestplatz: Jacqueline Fritz vom Alpenverein Karlsruhe ist beim Paraclimbing-World Cup in Los Angeles angetreten – mit großem Erfolg. Foto: Peter Sandbiller

Es ist der krönende Abschluss einer durchwachsenen Saison mit einigen Höhen und Tiefen. Beim IFSC Paraclimbing World Cup in Los Angeles hat sich die Karlsruher Sportkletterin Jacqueline Fritz überraschend die Bronzemedaille geholt. Damit feiert die 36-jährige Sportkletterin des Deutschen Alpenvereins (DAV) in Karlsruhe ihren größten Erfolg in diesem Jahr.

Beim ersten Weltcup der Saison im Juni in Innsbruck hatte die beinamputierte Leistungssportlerin das Finale noch verpasst. Beim zweiten Weltcup in Briançon in Frankreich Ende Juli konnte sie sich zumindest mit Platz fünf über eine verpasste Medaille trösten. Auch beim Saisonhöhepunkt, der Weltmeisterschaft in Moskau im September, reichte es nicht zum erhofften Platz auf dem Podest.

Karlsruher Sportlerin macht auch außerhalb der Hallen von sich reden

Seit mehreren Jahren macht Jacqueline Fritz auch außerhalb der Kletterhallen von sich reden. Die charismatische Leistungssportlerin berichtet immer wieder in Talkshows von ihrem Schicksal und war Hauptfigur in zahlreichen Fernsehproduktionen. Dabei kommt auch stets ihre persönliche Geschichte zur Sprache.

Im Alter von 15 Jahren knickt Jaqueline Fritz beim Ballett-Training um und verletzt sich am Knöchel. Im Lauf der Jahre wird die Verletzung immer schlimmer. Als Fritz 23 Jahre alt ist, wird ihr das rechte Bein zu weiten Teilen amputiert. Schon kurz danach beginnt sie ihre Karriere als Sportkletterin und Extrem-Alpinistin. Seither zeigt sie vor allem jungen Menschen, dass man im Leben auch nach schweren Schicksalsschlägen viel erreichen kann.

nach oben Zurück zum Seitenanfang