Skip to main content

Warten auf Obduktionsergebnis

Noch keine Festnahme nach tödlichem Angriff in Karlsruhe

Die Karlsruher Polizei sucht den Täter: Nach dem tödlichen Angriff auf einen 24-Jährigen in der Karlsruher Nordstadt in der Nacht auf Mittwoch ist der Täter weiter flüchtig. Bisher gingen sechs Hinweise aus der Bevölkerung bei den Ermittlern ein.

Nach dem tödlichen Angriff auf einen 24-Jährigen in Karlsruhe sucht die POlizei den Täter. Foto: Jörg Donecker

Nach dem tödlichen Angriff auf einen 24-Jährigen in der Karlsruher Nordstadt ist der Täter weiter flüchtig. Dies erklärt ein Sprecher der Polizei am Donnerstag auf Nachfrage der BNN.

Bisher seien sechs Zeugenhinweise eingegangen. Ob eine heiße Spur darunter ist, lasse sich aktuell nicht sagen. Die Polizei macht derzeit auch noch keine Angaben zur möglichen Tatwaffe. Das Obduktionsergebnis wird am Freitag erwartet.

Nächtliche Schreie in der Nordstadt

Bisher ist bekannt, dass der junge Karlsruher blutende Verletzungen am Oberkörper hatte. Anwohner hatten in der Nacht zum Mittwoch in der Knielinger Allee zunächst einen Streit wahrgenommen. Dann fanden sie den Schwerverletzten auf einem Weg, der zwischen einem leerstehenden Supermarkt und Gärten in der Hardtwaldsiedlung verläuft. Das Opfer starb wenig später. Der junge Mann hatte nach Polizeiangaben Bezüge zum Drogenmilieu. Er lebte nicht in der Hardtwaldsiedlung.

Bereits in der Tatnacht sowie am Morgen danach befragten die Ermittler am Tatort Anwohner. Unter anderem wollten die Beamten von den Nachbarn wissen, ob sie Schreie gehört hätten.

nach oben Zurück zum Seitenanfang