Skip to main content

Mehrere Straßen gesperrt

Brand in der Oststadt: Viele Schaulustige bei Löscharbeiten der Feuerwehr in Karlsruhe

In der Karlsruher Oststadt hat es am Freitag gebrannt. 100 Schaulustige beobachteten die Löscharbeiten der Feuerwehr. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

100 Schaulustige beobachteten am Freitag die Feuerwehr Karlsruhe bei Löscharbeiten in der Oststadt. (Symbolfoto) Foto: Tanja Starck

Aus bislang unbekannter Ursache hat es am Freitag gegen 15 Uhr in einer Erdgeschosswohnung in der Gottesauer Straße in Karlsruhe gebrannt.

Wie die Polizei jetzt mitteilte, waren schnell viele Feuerwehrleute vor Ort in der Oststadt und brachten den Brand unter Kontrolle. Sie konnten verhindern, dass das Feuer auf weitere Wohnungen übergreift. Jedoch behinderten nach Aussage der Polizei etwa 100 Schaulustige die Löscharbeiten.

Nach Auskunft der Branddirektion wiederum kam es bei dem Einsatz zu keinen Behinderungen. Die Schaulustigen standen auf der Gegenseite und hätten die Löscharbeiten von dort beobachtet, sagte eine Sprecherin den BNN. In einer früheren Version dieses Textes standen nur die Angaben der Polizei.

Mehrere Straßen während des Einsatzes gesperrt

Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde niemand verletzt. Die betroffene Wohnung ist unbewohnbar. Während des Einsatzes sperrte die Polizei vorübergehend mehrere Straßen.

Die Höhe des Sachschadens kann derzeit nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei ermittelt.

nach oben Zurück zum Seitenanfang