Skip to main content

Hohe Pegelstände

Fährverkehr zwischen Leopoldshafen und Leimersheim wird wegen Hochwasser gestoppt

Pendler müssen einen Umweg in Kauf nehmen. Wegen hoher Pegelstände ruht der Fährverkehr ab Donnerstag.

Wichtiges Bindeglied: Von Pendler und Ausflüglern wird die Fähre eifrig genutzt. Wegen Hochwassers wird der Betrieb eingestellt. Foto: Alexander Werner

Der Fährverkehr zwischen Leopoldshafen und Leimersheim in der Pfalz wird voraussichtlich ab Donnerstag, 8. Juli, gestoppt. Der Grund ist Hochwasser, wie Eigner Hans Freiwald berichtet.

Eigentlich dürften Fähren immer fahren, allerdings sei das Problem, dass das Wasser am Anleger in Leimersheim bei einem Pegel von 6,80 Meter überflutet werde und die Autos nicht mehr auf die Fähre kämen. Für Pendler heiße das, einen Umweg zu fahren und die Rheinbrücke Maxau oder Brücke bei Germersheim zu benutzen, so Freiwald.

Wie lange der Fährbetrieb ruhe, wisse er noch nicht. Die Verbindung zwischen Neuburg und Neuburgweier sei schon etwas länger außer Betrieb, weil in Neuburg schon bei 6,50 Metern das Wasser über die Straße laufe.

nach oben Zurück zum Seitenanfang