Skip to main content

58-Jährige fühlt sich diskriminiert

Frührentnerin aus Karlsruhe muss für ihre KVV-Karte 52 Prozent mehr bezahlen

Eine Frührentnerin aus Karlsruhe muss für ihr KVV-Ticket seit August 52 Prozent mehr zahlen – obwohl sie eine Rente von nur 600 Euro erhält und einen Pass für bedürftige Menschen hat. Was steckt dahinter?

Teurere Tickets: Der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) hat im August seine Tarife erhöht. Die Preissteigerung beträgt laut KVV durchschnittlich 3,8 Prozent. Einige Kunden trifft es allerdings deutlich härter. Foto: Jörg Donecker

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang