Skip to main content

Schädlich für Gesundheit

Schimmelpilz-Gefahr: dm ruft Babynahrung zurück

Wegen Schimmelpilz-Gefahr ruft die Karlsruher Drogeriemarkt-Kette dm verschiedene Gläschen und Quetschbeutel von "babylove" zurück. Wie es in einer Pressemitteilung hieß, kann dort ein erhöhter Aflatoxin-Gehalt nicht ausgeschlossen werden.

Wegen Schimmelpilz-Gefahr ruft die Karlsruher Drogeriemarkt-Kette dm verschiedene Gläschen und Quetschbeutel von "babylove" zurück. Foto: dm

"Aflatoxine sind Stoffwechselprodukte, die von verschiedenen Schimmelpilzen gebildet werden", teilte dm weiter mit. Diese könnten schädlich für die Gesundheit sein, wenn sie über einen längeren Zeitraum aufgenommen werden.

Bei den zurückgerufenen Produkten handelt es sich um Gläschen und Quetschbeutel mit folgenden Mindesthaltbarkeitsdaten:

  • "babylove" Granatapfel-Mango in Apfel, 190 g, nach dem 4. Monat mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 15.10.2020
  • "babylove" Pfirsich-Maracuja in Apfel, 190 g, nach dem 4. Monat mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 16.10.2020
  • "babylove" Erdbeere & Himbeere in Apfel, 190 g, nach dem 4. Monat" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 16.10.2020
  • "babylove" Erdbeere-Banane in Apfel mit Müsli, 90 g, ab 1 Jahr (Quetschbeutel) mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 16.10.2020 und 17.10.2020

Kosten für Babynahrung von dm werden erstattet

Kunden von dm werden gebeten, die Produkte nicht zu konsumieren und ungeöffnet oder bereits angebrochen in die Läden zurückzubringen. Der Kaufpreis werde erstattet.

BNN
nach oben Zurück zum Seitenanfang