Skip to main content

Kriminalpolizei sucht Zeugen

Waghäusel: Stroh- und Heuballen in Brand gesetzt

Offenbar durch Brandlegung an etwa 340 Stroh- und Heuballen entstand am frühen Montagmorgen ein Sachschaden von geschätzten 10.000 Euro. das Feuer entdeckt. Die Freiwillige Feuerwehr Wiesental und Oberhausen die mit insgesamt acht Fahrzeugen und 40 Einsatzkräften vor Ort waren, konnten nur noch ein kontrolliertes Abbrennen der Ballen überwachen.

Ein ungewöhnliches Osterfeuer hat es in er Nacht auf Ostersonntag zwischen Kirchheim am Neckar und Bönnigheim-Hofen im Landkreis Ludwigsburg gegeben. Dort sind aus bislang ungeklärter Ursache Hunderte Strohballen abgebrannt, wie die das Polizeipräsidium Ludwigsburg jetzt mitteilte. Foto: 7aktuell

Offenbar durch Brandlegung an etwa 340 Stroh- und Heuballen entstand am frühen Montagmorgen in Waghäusel ein Sachschaden von geschätzten 10.000 Euro. Um 3.00 Uhr wurde das Feuer von einem Zeugen entdeckt. Die Freiwillige Feuerwehr Wiesental und Oberhausen, die mit insgesamt acht Fahrzeugen und 40 Einsatzkräften vor Ort war, konnte nur noch ein kontrolliertes Abbrennen der Ballen überwachen.

Das Kriminalkommissariat Bruchsal führt die weiteren Ermittlungen und bittet um Zeugenhinweise, die beim Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter 0721/666-5556 entgegengenommen werden. ots/BNN

nach oben Zurück zum Seitenanfang