Skip to main content

Abitur am Edith-Stein-Gymnasium

Wie Sarah Knötig aus Bretten es zum Film nach London schaffte

Sarah Knötig wollte immer Geschichten erzählen, aber in Bildern. Sie schaffte es von der Brettener Bütt zur Regisseurin und Drehbuchautorin. Ihre ersten Filme drehte sie mit Playmobil-Figuren.

Drei junge Frauen an einem Set bei Dreharbeiten.
Sarah Knötig beugt sich vor, um durch die Kamera zu sehen. Hier ist sie mit Kolleginnen bei Dreharbeiten zu ihrem Film JULIAN zu sehen. Die kurze Komödie erhielt in Lowestoft an der englischen Ostküste eine Nominierung in der Kategorie bester Kurzfilm. Foto: Tarin Uddin

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang