Skip to main content

Ruhe abseits der ausgetretenen Pfade

Wandern im Land der 1000 Hügel zwischen Kraichgau und Zabergäu

Gerade jetzt ist die Sehnsucht nach Bewegung und Natur groß. Das Weihnachtsmenü war üppig, Bewegung fehlt anlässlich der Schließungen sämtlicher Sporteinrichtungen. Was liegt da näher, als sich einfach mal vor der Haustür auf den Weg zu machen.

Kraichgau-Stromberg Tourismus e.V. Foto: Carsten Götze

Trotz Lockdown ist jetzt viel Zeit, die Natur auf Schusters Rappen zu entdecken. Denn das Land der 1000 Hügel ist bestens gerüstet für Wanderer, die abseits der ausgetretenen Pfade eine sinnliche Naturlandschaft, wohltuende Ruhe, gut ausgeschilderte Wege und gerade jetzt viel Freiraum suchen: Wandern durch Rebhänge und Wald, vorbei an Flüssen und Seen, durch mittelalterliche Fachwerkdörfer, Steillagen an Enz- und Neckar.

Nahezu 190 Rundwanderwege sind im Kraichgau, im Stromberg und im Zabergäu bestens ausgeschildert. Eine erste Übersicht gibt die Wanderkarte „Zu Fuß im Land der 1000 Hügel“ mit 31 ausgeschilderten Wanderwegen, so der Verfasser in seiner Pressemitteilung.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang