Skip to main content

Ampel mit Totalausfall

Das Verkehrschaos an der B35-Kreuzung in Bruchsal-Heidelsheim lichtet sich langsam

Über Verkehrsknotenpunkte macht man sich immer erst Gedanken, wenn sie verstopfen oder gesperrt werden. So ähnlich ist es an der B35-Kreuzung am Bruchsaler Stadtteil Heildelsheim. Seit die Ampelanlage den Dienst quittierte, ist für tausende Autofahrer und etliche Anwohner nichts mehr normal. Der Zustand wird wohl noch Wochen anhalten.

Ampelanlage ist ausgefallen, Verkehrsteilnehmer müssen sich arrangieren. Da die beiden Linksabbiegespuren der B35 gesperrt sind, ergibt sich als Überquerungshilfe für Fußgänger ein kurzer Bereich wo keine Fahrzeuge fahren. Foto: Martin Heintzen

Die Verkehrssituation an der Bundesstraße 35 bei Heidelsheim hat sich schon wieder etwas beruhigt. Deutlich größer war die Aufregung am vergangenen Freitag und am Wochenende, als der Totalausfall an der Ampel bei der Herzl-Kreuzung zu einem vorübergehenden Chaos auf der vielbefahrenen Straße geführt hatte.

Nach Mitteilung der Stadtwerke Bruchsal hat ein defektes Steuergerät zum Erlöschen der Lichtsignalanlage geführt. Von dort kam auch die Information, dass es rund vier Wochen dauern kann, bis die Anlage wieder funktionstüchtig sei.

Betroffen sind vor allen Dingen die Fußgänger und Radfahrer, die über die Straße zum Einkaufen in den Real-Markt wollen.
Marliese Schwedes, Heidelsheimer Stadtführerin

Marliese Schwedes, bekannt auch als Heidelsheimer Stadtführerin, wohnt in unmittelbarer Nähe zu der Kreuzung. „Betroffen sind vor allen Dingen die Fußgänger und Radfahrer, die über die Straße zum Einkaufen in den Real-Markt wollen“, bestätigt sie und ergänzt: „Über das Wochenende war es besonders schlimm, weil dann auf dem Herzl-Parkplatz immer samstags auch noch ein großer Flohmarkt stattfindet“.

Am Montag hatten Mitarbeiter des Bruchsaler Ordnungsamtes durch das Aufstellen von Baken die Zufahrt aus Bruchsal in die Brettener Straße ebenso gesperrt wie die Ausfahrt auf die B35. Keinen Nutzen davon haben jedoch die Fußgänger, wenn sie die Straße überqueren wollen.

Rollatorfahrerin bekommt es mit der Angst zu tun

„Ich habe eine ältere Frau beobachtet, die von der Brettener Straße mit ihrem Rollator zum Real wollte und aus Angst wieder umgekehrt ist“, teilte Marliese Schwedes mit.

Dabei ist der Markt die einzige Einkaufsstätte in dem Bruchsaler Stadtteil. Von Helmsheim kommend wurde die B35 an der Kreuzung auf eine Spur verengt und den Autofahrern das Abbiegen nach Heidelsheim und zum Herzl-Parkplatz weiterhin erlaubt.

„Durch die Linksabbieger ergibt sich aber immer wieder ein Rückstau, wobei das Hupen der Autofahrer für die Anlieger natürlich besonders lästig ist“, sagt die engagierte Heidelsheimerin.

Sie konnte von den Mitarbeitern des städtischen Bauhofs erfahren, dass am heutigen Freitag an der Kreuzung übergangsweise eine Baustellen-Ampel aufgestellt werden soll, damit der Verkehr wieder in alle Richtungen rollen kann. Dann wäre auch das gefahrlose Einkaufen im Real-Markt wieder möglich.

Und auch der Stadtbus könnte wieder die Haltestellen „Malzfabrik“, „Marktplatz“, „Pfälzer Straße“ sowie „Brettener Straße“ in der Heidelsheimer City anfahren. In den letzten Tagen mussten die Benutzer des Stadtbusses bereits beim Schwimmbad aussteigen, was für viele ein beschwerlicher und oft auch langer Heimweg bedeutet hat.

nach oben Zurück zum Seitenanfang