Skip to main content

Zentrale Anmeldung eingeführt

Kindergärten in Bruchsal: Begehrte Krippen-Plätze werden neu vergeben

Hoffentlich kriegt mein Kind einen Kita-Platz – diese Sorge treibt immer wieder Eltern in Bruchsal um. Die Folge: Viele ließen ihr Kind in mehreren Kitas vormerken. Die Stadt will dem Durcheinander ein Ende bereiten. Die Plätze bleiben dennoch rar.

Ist hier noch ein Platz frei? Der Bedarf an Krippenplätzen und in der Ganztagesbetreuung steigt in Bruchsal. Die Stadtverwaltung hat inzwischen die Platzvergabe für Kinder unter drei Jahren neu organisiert. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Damit hatte Tamara Fröhlich nicht gerechnet. Die junge Frau erwartet ihr zweites Kind und möchte, dass es in die selbe Kindertagesstätte kommt wie ihr Sohn. „Früher konnte man das direkt mit der Kita regeln“, sagt sie. Auch Freundinnen und Bekannte hätten das so gemacht.

Der Grund: Krippenplätze im Ganztagesbereich seien rar, daher suchten viele schon in der Schwangerschaft mit der jeweiligen Leiterin das Gespräch. So hatte das Fröhlich auch geplant.

Doch jetzt wurde die Anmeldung für Kinder unter drei Jahren neu organisiert. Wie bei den älteren Kindergartenkindern ist die Bruchsaler Stadtverwaltung nun auch für die Krippenkinder zuständig.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang