Skip to main content

Fahren unter Alkoholeinfluss

Betrunkener 58-Jähriger verursacht zwei Verkehrsunfälle in Oberhausen-Rheinhausen

Mit über zwei Promille hat ein 58-jähriger Autofahrer zwei Unfälle bei Oberhausen-Rheinhausen verursacht. Dabei verletzte sich niemand. Die Polizei nahm den Mann fest.

Die Polizei hat den Fahrflüchtigen in Oberhausen festgenommen. Foto: Carsten Rehder Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Ein betrunkener 58-jähriger Autofahrer hat am Mittwoch zwei Verkehrsunfälle im Rhein-Neckar-Kreis und bei Oberhausen verursacht. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle, so die Polizei.

Der Mann fuhr gegen 15.30 Uhr auf der B 39 zwischen Hockenheim und Neulußheim gegen eine Mittelleitplanke. Daraufhin setze er jedoch seine Fahrt fort.

Vermutlich auf Grund des vorigen Zusammenstoßes löste sich schließlich auf der Landesstraße 560 bei Oberhausen-Rheinhausen der linke Vorderreifen. Der Reifen schleuderte auf die Gegenfahrbahn. Die Verkehrsteilnehmer mussten daraufhin dem Hindernis ausweisen. Ein Lastwagenfahrer konnte noch rechtzeitig abbremsen, jedoch fuhr ihm daraufhin ein VW-Fahrer auf seinen beladenen Anhänger auf. Dabei verletzte sich niemand.

Alkoholtest ergibt über zwei Promille

Nach dem zweiten Unfall setzte der 58-Jährige erneut seine Fahrt fort. Eine Polizeistreife konnte ihn jedoch in Oberhausen anhalten und festnehmen. Als sie bei dem Mann einen deutlichen Alkoholgeruch vernahmen führten sie einen Atemalkoholtest aus. Dieser ergab einen Wert von über zwei Promille.

Die Polizei nahm den Führerschein des Mannes an sich. Der bei den Unfällen entstandene Gesamtsachschaden ist noch nicht bekannt.

nach oben Zurück zum Seitenanfang