Skip to main content

10 Kilometer Stau

Mann stirbt bei LKW-Unfall auf der A6 bei St. Leon-Rot

Auf der A6 zwischen Walldorf/Wiesloch und dem Autobahnkreuz Walldorf ist am Mittwochmorgen ein LKW auf ein Stauende aufgefahren. Der Fahrer des Lasters, ein 47-jähriger Mann, kam bei dem Unfall ums Leben.

Auf der A6 zwischen Walldorf/Wiesloch und dem Autobahnkreuz Walldorf ist am Mittwochmorgen ein LKW auf ein Stauende aufgefahren. Foto: Stefan Puchner/dpa/Archiv

Wie die Polizei Mannheim meldet, geschah der Unfall gegen 8.20 Uhr in Fahrtrichtung Mannheim. Auf Höhe des Autobahnparkplatzes Bucheneck fuhr der 47-jährige LKW-Fahrer am Stauende auf einen vor ihm bremsenden Sattelzug auf und schob diesen auf einen davor befindlichen Autotransporter. Ein weiteres nachfolgendes Auto wurde durch herumfliegende Trümmerteile beschädigt.

Der 47-Jährige wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und starb noch an der Unfallstelle. Die anderen beiden Fahrer, die am Unfall beteiligt waren, blieben unverletzt.

Zehn Kilometer Stau auf der A6

Zwei LKW mussten abgeschleppt werden. Außerdem musste die Fahrbahn gereinigt werden. Deshalb war die A6 in Richtung Mannheim zeitweise komplett gesperrt. Später wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Der Verkehr staute sich laut Polizei auf bis zu zehn Kilometern Länge.

Neben der Polizei war die Feuerwehr Wiesloch mit 25 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen vor Ort im Einsatz. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 200.000 Euro.

nach oben Zurück zum Seitenanfang