Am Edith-Stein-Gymnasium sowie an anderen Schulen in Bretten und um Umgebung beginnt am 4. Mai der Unterricht für die Prüfungsklassen wieder.
Am Edith-Stein-Gymnasium in Bretten sind drei Schüler einer Kursstufe und eine Lehrerin positiv auf das Coronavirus getestet worden. (Archiv) | Foto: Bindschädel

Gesundheitsamt ermittelt

Vier Corona-Fälle an Brettener Gymnasium – Präsenzunterricht entfällt bis Mittwoch

Anzeige

Am Edith-Stein-Gymnasium in Bretten sind drei Schüler einer Kursstufe und eine Lehrerin positiv auf das Coronavirus getestet worden. Deshalb findet bis einschließlich Mittwoch, 1. Juli, kein Präsenzunterricht statt, wie die Stadt Bretten am Sonntag mitteilte.

„Stattdessen wird der bisher praktizierte, digitale Fernlern-Unterricht wieder aufgenommen“, wird Schulleiter Daniel Krüger in der Mitteilung zitiert.

Bereits in der vergangenen Woche seien die Schüler des betroffenen Kurses sowie weitere Schüler getestet worden. Die Ergebnisse weiterer Tests lägen erst am Dienstag vor.

Auch interessant: Zahl der Corona-Infizierten in Stadt- und Landkreis Karlsruhe steigt

Gesundheitsamt sucht nach Ursprung der Corona-Infektionen

Auch wenn die Schließung laut Gesundheitsamt nicht zwingend notwendig wäre, legt Oberbürgermeister Martin Wolff (parteilos) nach offizielle Angaben Wert auf größtmögliche Sicherheit. Mit dem digitalen Unterricht gebe es zudem eine Alternative.

„Die Situation zeigt uns, dass es auch weiterhin notwendig ist, die Sicherheitsvorschriften und Abstandsregeln umfassend einzuhalten“, wird Wolff zitiert.

Das Gesundheitsamt werde den Ursprungsherd der Infektionen ermitteln.

BNN