EIne gefährliche Kreuzung ist der Knotenpunkt L609/Stuttgarter Straße bei Waldbronn. | Foto: Zahnleiter

Arbeiten beginnen ab Mittwoch

Knotenpunkt bei Waldbronn wird umgebaut

Anzeige

 

Der Umbau des Knotenpunktes L609/K3561 (Stuttgarter Straße) in Waldbronn soll am Mittwoch, 6. März, beginnen. Wie das Regierungspräsidium Karlsruhe mitteilt, sollen die Arbeiten bis voraussichtlich Donnerstag, 21. März, dauern.

Wie berichtet, wird die bestehende Dreiecksinsel zurückgebaut, die Fahrbahndecke im Bereich des Knotens erneuert sowie die Fahrbahnführung im Bereich des Rechtsabbiegers Richtung Langensteinbach angepasst. Des Weiteren wird eine neue Mittelinsel hergestellt. In diesem Zusammenhang wird der Radweg an die neue Querungsstelle angepasst.

Neue Querung für Radfahrer

Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit werden zudem ab dem Knotenpunkt bis zum Kreisverkehr in Busenbach Schutzplanken hergestellt.
Während der Bauarbeiten wird der Wirtschaftsweg bei den Aussiedlerhöfen Im Steinig östlich der L623 ausgebaut, um diesen während des Ausbaus der L623 für die Andienung der angrenzenden Höfe zu nutzen.
Der Umbau wird, so das Regierungspräsidium weiter, unter Teilsperrung des Knotenpunktes L609/K3561 (Stuttgarter Straße) ausgeführt. Die Sperrung erfolgt von Busenbach kommend ab der ersten Ausfahrt des Kreisverkehrs in Richtung A8/Karlsruhe bis zum Knoten L609/K3561 (Stuttgarter Straße).

Teilsperrungen während der Bauarbeiten

Die Fahrbeziehung zwischen der L609  und der K3561 (Stuttgarter Straße) bleibt über die Bauzeit erhalten. Die verkehrliche Abwicklung während der Baumaßnahme ist wie folgt:
Von Busenbach kommend wird der Verkehr mit dem Fahrziel Richtung Karlsruhe (Palmbach, Stupferich)/A8 sowie in Richtung Reichenbach/Albtherme/Gewerbegebiet Ermlisgrund/ Eistreff über die Ostendstraße – Talstraße – Stuttgarter Straße (K 3561) umgeleitet.

Pläne für Umleitungen

Die Umleitung des Verkehrs von Reichenbach kommend in Richtung Ettlingen/Busenbach sowie von der L609 beziehungsweise A8/Karlsruhe (Palmbach, Stupferich) kommend erfolgt über die Stuttgarter Straße (K3561) – Talstraße – Ostendstraße und führt anschließend wieder auf die Ettlinger Straße in Busenbach.
Die auf der L609 beziehungsweise Ettlinger Straße in Busenbach verlaufende U34 wird während der Baumaßnahme auf die Umleitungsstrecke Stuttgarter Straße (K3561) – Talstraße – Ostendstraße verlegt. Die Umleitungen für die Teilsperrung sind ausgeschildert. In der Ostendstraße sind Halteverbote eingerichtet. Die Kosten des Umbaus des Verkehrsknotens sind auf rund 450 000 Euro kalkuliert. Sie werden vom Land Baden-Württemberg bezahlt.

Weitere Informationen zu aktuellen Straßenbaustellen sind erhältlich im Internet unter www.vm.baden-wuerttemberg.de, www.baustellen-bw.de.