India Summer Days
Die India Summer Days finden am 14. und 15. Juli in der Günther-Klotz-Anlage statt | Foto: Hora

Workshops starten am Freitag

India Summer Days locken noch bunter in Karlsruher Günther-Klotz-Anlage

Anzeige

Indien mitten in Karlsruhe: Das erwartet am 14. und 15. Juli in der Günther-Klotz-Anlage die Besucher der India Summer Days – die jetzt noch bunter und vielfältiger daherkommen als bei der bereits gefeierten Premiere 2017.

India Summer Days mit größerem Basar

Beispiel Basar: Der ist mit jetzt 14 Ständen – von Kunsthandwerk über Gewürze bis hin zu nachhaltig hergestellten Saris – deutlich größer als er im vergangenen Jahr war.

Das Speiseangebot wird erweitert. Neu ist beispielsweise ein Stand, der alles Mögliche aus frischer Mango anbietet.

Ganz Indien an Bord

Und es wird sich nicht nur der Bundesstaat Maharashtra präsentieren, der übrigens fast so groß wie Deutschland ist.

Nein, über den indischen Tourismusverband wird in diesem Jahr das gesamte Land vertreten sein, wie Cheforganisator Martin Wacker darlegt. Westbengalen ist darüber hinaus extra an Bord. Diese Region wird unter anderem Tänzer nach Karlsruhe schicken.

100 Künstler gestalten Programm

Rund 100 Künstler gestalten das Programm. Einige von ihnen werden extra für die India Summer Days eingeflogen.

Dies gilt beispielsweise für die am Ayurveda-Programm beteiligten Fachkräfte des Santulan-Teams. Wie schon im Vorjahr werden sämtliche Workshops – im Gegensatz zum übrigen Programm sind sie kostenpflichtig – in einem abgetrennten Bereich am See stattfinden.

Yoga für den modernen Mensch

„Die Yoga-Workshops sind so gestaltet, dass der moderne Mensch kurze Übungen auch im Alltag integrieren kann“, erläutert Sanjay També von Santulan.

Wegen der großen Nachfrage 2017 bringt er jetzt zwei zusätzliche Ärzte für die Pulsdiagnose aus Indien mit. Das Massageangebot wird ebenfalls erweitert.

Kochkurse

Und bei Kochkursen geht es darum, ganzheitliches Denken, Gesundheit und Geschmack zu kombinieren. Wer mag, findet die notwendigen Gewürze dann eben auf dem Basar auf dem Festivalgelände.

Ebenfalls wegen der großen Nachfrage 2017 starten die Workshops dieses Jahr bereits am Freitagabend, 13. Juli.

Eröffnung mit Kerzenzeremonie

Die eigentliche Eröffnung der India Summer Days ist dann am Samstag um 12.30 Uhr mit einer Kerzenzeremonie und traditionellem Tanz.

Anreisen wird dafür der indische Generalkonsul Sugandh Rajaram. Ministerpräsident Winfried Kretschmann wiederum übernimmt die Schirmherrschaft.

Großes Schaufenster

Schließlich ist das Land dem Karlsruher Vorbild gefolgt und intensiviert inzwischen die Beziehungen nach Indien. „Die India Summer Days Karlsruhe sind das große Schaufenster für die enge Zusammenarbeit zwischen Baden-Württemberg und Maharashtra – eine fruchtbare Kooperation im kulturellen, wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Bereich, für die Karlsruhe durch die Zusammenarbeit mit Pune früh als Trendsetter fungiert hat“, so Oberbürgermeister Frank Mentrup.

Kontakte zur Wirtschaft

Eine wichtige Rolle hat dabei die Wirtschaftsförderung inne. Auch im Umfeld der India Summer Days bringt sie auf beiden Seiten Unternehmer, Start-ups und andere Interessierte zusammen, wie Ralf Eichhorn erläutert.

In der Günther-Klotz-Anlage wiederum präsentiert sich Indien in erster Linie selbst, betont der OB. Und für die Besucher bestehe die Möglichkeit des direkten Kontakts zur Kultur und den Menschen.

Discover the authentic India

„Discover the authentic India“ lautet denn auch das offizielle Motto. Rund 12.000 Besucher lockte die Veranstaltung – die erneut parallel zum Vor-Fest-Wochenende stattfindet – bei der Premiere.

Nina Hartmann von India Aktuell, die seit 30 Jahren Indien in Deutschland vertritt, rechnet dieses Jahr mit noch einem größeren Zuspruch: „Dass Indien bei so einer Veranstaltung so authentisch dargestellt wurde, das gab es noch nie. Das kam sehr gut an. Viele, die es 2017 verpassten, wollen das jetzt erleben“, ist sie sicher.

Turbanbinden

Sie verspricht: Das im Vorjahr besonders beliebte Turbanbinden wird es wieder geben.

Turbane
HIngucker: orangerote Turbane | Foto: Hora

Zudem stehen viele Mitmachangebote im Programm, angefangen beim Henna- bis hin zum Mandalamalen.

Die Programmpunkte wurden von Sven Varsek gebucht.

Fokus liegt auf Tanz

„Der Fokus liegt auf Tanz“, erläutert er. Die Farbenpracht Bollywoods bringt es beispielsweise nach Karlsruhe. Und Samstag ab 19 Uhr steht eine „Reise durch Südindien“ an, Sonntag ab 19.30 Uhr dann eine große „India-Style-Show“.

An beiden Tagen läuft das Bühnenprogramm bis 22 Uhr. Auftakt am Sonntag wiederum ist um 10 Uhr der gemeinsame „Sonnengruß“ im Park.

Service

Ob Yoga, Ayurveda, Herstellung und Verwendung von Ghee oder Kochkunst: Von Freitag, 13., bis Sonntag, 15. Juli gibt es ein Workshop-Angebot. Dieses kann – bei Verfügbarkeit – vor Ort oder schon jetzt online hier gebucht werden.