Bei einem Unfall in Karlsruhe-Grünwinkel sind am Donnerstagabend zwei Menschen ums Leben gekommen.
Bei einem Unfall in Karlsruhe-Grünwinkel sind am Donnerstagabend zwei Menschen ums Leben gekommen. | Foto: Riedel

Unfallursache noch unklar

Nach tragischem Unfall mit getötetem Ehepaar in Karlsruhe-Grünwinkel: Sohn außer Lebensgefahr

Anzeige

Nach dem schweren Verkehrsunfall am 13. Juni auf der Bundesstraße 36/Eckener Straße im Karlsruher Stadtteil Grünwinkel, bei dem ein Ehepaar im Alter von 52 und 60 Jahren ums Leben kam, befindet sich der 28-jährige Sohn inzwischen außer Lebensgefahr.

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft berichten, hatte ein weiterer Pkw-Fahrer, der am Unfall beteiligt gewesen war, das Krankenhaus bereits nach ambulanter Behandlung wieder verlassen können.

Wie die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und des Verkehrsunfalldienstes der Karlsruher Polizei weiter ergaben, handelte es sich bei dem 60-jährigen Mann, der bei dem Unfall ums Leben kam, zweifelsfrei um den Fahrer des verunglückten Audis.

Gesundheitlicher Notfall des Fahrers nicht ausgeschlossen

Die Auswertung der an der Ampelkreuzung vorhandenen Überwachungsanlage ergab, dass diese zur Unfallzeit nicht ausgelöst hatte. Insofern hätten sich daraus keine näheren Erkenntnisse gewinnen lassen, so die Polizei.

 

Hilfe zum BNN-Newsletter

Datenschutzerklärung

Unklar ist weiterhin, aus welchem Grund das Fahrzeug des 60-Jährigen dort mit hoher Geschwindigkeit unterwegs war und mit dem in gleicher Richtung anfahrenden Pkw zusammenstieß, wodurch es zur Kollision mit zwei Bäumen und einem massiven Oberleitungsmast kam. Nach der ersten Befragung von Zeugen kommt aber ein plötzlich auftretendes gesundheitliches Problem des 60-jährigen Fahrers als mögliche Ursache in Betracht, berichtet die Polizei.

(ots/BNN)