«Kreißsaal»
Pforzheim hat die höchste Geburtenrate in Baden-Württemberg. | Foto: Jens Kalaene/Archiv

Niedrige Zahl in Karlsruhe

Pforzheim hat höchste Geburtenrate in Baden-Württemberg

Anzeige

Pforzheim hat die höchste Geburtenrate in Baden-Württemberg. Im Schnitt kamen auf eine Frau in der Stadt an der Enz im vergangenen Jahr 1,84 Kinder, wie das Statistische Landesamt am Montag in Stuttgart bekanntgab. Die Stadt Karlsruhe hat hingegen fast die geringste Geburtenrate in Baden-Württemberg.

In Karlsruhe kamen 2018 im Schnitt 1,33 Kinder auf eine Frau – niedriger sind die Zahlen nur in Stuttgart (1,29 Kinder pro Frau) und Heidelberg (1,17).

Die Geburtenraten 2018 in der Region im Überblick:

Stadt- und Landkreise Kinderzahl pro Frau
Pforzheim 1,84
Enzkreis 1,72
Ortenaukreis 1,69
Baden-Baden 1,68
Karlsruhe (Landkreis) 1,62
Rastatt (Landkreis) 1,60
Karlsruhe (Stadt) 1,33

 

Kleiner Babyboom in Baden-Württemberg

Insgesamt sind in Baden-Württemberg im vergangenen Jahr so viele Babys zur Welt gekommen wie in den vergangenen zehn Jahren nicht mehr. Es seien rund 108.900 Jungen und Mädchen lebend geboren worden, teilte das Statistische Landesamt mit.

Die enorm gestiegene Zuwanderung könne einer der Gründe sein für diesen Trend, vermuteten die Experten. Dadurch habe auch die Zahl der Frauen zugenommen, die Kinder gebären könnten. „Hinzu kommt, dass nun Kinder der geburtenstarken Jahrgänge Anfang der 1960er Jahre, die sogenannten Babyboomer, selbst wieder Kinder bekommen“, teilte das Landesamt mit.

 

Hilfe zum BNN-Newsletter

Datenschutzerklärung

Geburtenrate im Schnitt bei 1,58 Kindern

Im Durchschnitt gebaren Frauen im vergangenen Jahr 1,58 Kinder, das war die zweithöchste Geburtenrate seit 1973.

Die gute wirtschaftliche Entwicklung, die deutlich bessere Kinderbetreuung im Land und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie könnten Frauen stärker dazu bewegen, Kinder zu bekommen, vermutete das Landesamt. Paare verzichteten dagegen in gesellschaftlichen Krisen- und Umbruchsituationen auf Nachwuchs.

Die schlechte Nachricht: Laut Landesamt reicht die Geburtenrate nach wie vor nicht aus, um den Bestand der Bevölkerung zu erhalten. Hierzu wäre eine Geburtenrate von 2,1 Kindern je Frau notwendig. Zuletzt wurde dieser Wert in Baden-Württemberg im Jahr 1970 erreicht.