Skip to main content

Gegen Corona-Regeln verstoßen

Männergruppe bei illegalem Treffen in Baden-Baden erwischt

Die Baden-Badener Polizei hat am Sonntag eine Zusammenkunft von drei Personen in Haueneberstein aufgedeckt. Die Übeltäter haben Spraydosen in eine brennende Tonne geworfen, die dann im Feuer explodiert sind.

Die drei Männer haben gegen die Corona-Verordnung verstoßen. Unser Bild ist ein Symbol.  Foto: Boris Roessler/dpa/Archivbild

Drei Männer zwischen 42 und 53 Jahren sind am Sonntagabend gegen 17 Uhr in der Braunmattstraße in Baden-Baden von der Polizei aufgegriffen worden. Die Beamten waren auf laute Knallgeräusche und dunklen Rauch aufmerksam geworden, heißt es in einer Mitteilung der Offenburger Polizei.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatten die Personen unerlaubt zusammen gegrillt und anschließend Spraydosen in eine brennende Tonne auf einem Werkstattgelände geworfen. Hierdurch kam zu lauten Knallgeräuschen. Warum die Männer die Dosen verbrannt haben, ist bisher noch unklar.

Außerdem nahmen die Beamten einem 53-Jährigen vorsorglich die Autoschlüssel ab. Er war stark alkoholisiert. Alle drei müssen sich nun wegen Verstößen gegen die geltende Corona-Verordnung verantworten.

nach oben Zurück zum Seitenanfang