Skip to main content

Beliebtes Ausflugsziel im Stadtwald

Wie der Scherrhof in Baden-Baden der Corona-Krise trotzt

Trotz Corona-Krise und Umsatzeinbußen steht ein Aufhören nicht zur Debatte: Die Pächter des Scherrhofs führen die urig-rustikale Waldgaststätte seit neun Jahren.

War einst eine Waldarbeiterunterkunft: Der Scherrhof im Stadtwald ist inzwischen längst ein beliebtes Ausflugslokal. Foto: Bernd Kamleitner

Eine Hoffnung auf ein baldiges Ende der Corona-Krise hat Thomas Lempert nicht. „Das Virus wird uns noch lange begleiten“, befürchtet der Pächter der Waldgaststätte Scherrhof im Stadtwald von Baden-Baden. Mit seiner Partnerin Aysche Sokoli hofft er nun darauf, dass es zumindest nicht zu einem erneuten Lockdown wie ab Mitte März und im April kommt.

„Diese Umsätze können wir definitiv nicht mehr aufholen“, berichtet Lempert bei einem Besuch der grünen Landespolitiker Hans-Peter Behrens und Reinhold Pix. Zudem haben viele Gäste ihre private Feiern wie Geburtstage im Restaurant wegen Corona auf das nächste Jahr vertagt. Dadurch gehe noch einmal etwa 50 Prozent des erwarteten Umsatzes verloren.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang