Skip to main content

Am Montag

Betrunkener hält in Rheinmünster-Stollhofen die Polizei auf Trab

Ein Mann in Rheinmünster-Söllingen hatte einen über den Durst getrunken und schrie im Hof herum. Die Polizei rückte an, brachte ihn zur Räson. Es sollte nicht der einzige Besuch der Beamten bleiben.

Die Polizei hat den Mann vorläufig festgenommen. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Mehrfach musste die Polizei am Montag in die Söllinger Straße in Rheinmünster-Stollhofen fahren, um einen Mann zu Räson zu bringen.

Erstmals wurden die Beamten gegen 15 Uhr um Hilfe gerufen, da der Mann im Hof herumschreien würde, so das Polizeipräsidium Offenburg im Bericht.

Nachdem die Situation bereinigt schien, rückten die Beamten wieder ab. Gegen 16.30 Uhr verständigten die Anwohner wiederum die Polizei da der offenbar alkoholisierte Zeitgenosse wieder herumschreien und die Nachbarn bedrohen würde.

Polizisten beleidigt

Wegen seines Alkoholisierungsgrads war der Mann uneinsichtig, deshalb nahmen ihn die Beamten für weitere polizeilichen Maßnahmen mit auf das Revier. Dabei leistete der Betrunkene laut Polizeibericht erheblichen Widerstand und beleidigte die Polizisten.

Ein Beamter wurde während dieser Auseinandersetzung so schwer verletzt, dass er sich in ärztliche Behandlung begeben und den Dienst beenden musste. Den Querulanten erwartet nun ein Strafverfahren.

nach oben Zurück zum Seitenanfang