Skip to main content

Mann in Behandlung

Schaeffler in Bühl meldet ersten Coronavirus-Fall

Auch ein Mitarbeiter von Schaeffler in Bühl ist am Coronavirus erkrankt. Das hat das Unternehmen am frühen Montagabend mitgeteilt. „Die betroffene Person ist in ärztlicher Behandlung. Schaeffler ist mit dem Mitarbeiter und seiner Familie in Kontakt. Der erkrankte Mitarbeiter ist der erste Schaeffler-Mitarbeiter, der positiv auf das Coronavirus getestet wurde“, heißt es in einer Mitteilung.

Beim Bühler Automobilzulieferer wird über eine entgeltwirksame Verkürzung der Arbeitszeit verhandelt. Das Unternehmen informierte die Mitarbeiter auf einer Betriebsversammlung. Foto: Ulrich Coenen

Der Mann ist demnach bereits seit dem 27. Februar krankgemeldet und war seitdem nicht mehr im Unternehmen. „Mögliche Kontaktpersonen wurden identifiziert und nach Hause geschickt. Keiner von ihnen hat bislang Beschwerden“, so Schaeffler weiter.

„Die bereits längere Abwesenheit des Mitarbeiters und der Umstand, dass seine Kollegen keine Symptome haben, sind positiv einzuschätzen. Dies betrifft vor allem eine mögliche weitere Ansteckungsgefahr.“

Schaeffler informiere alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fortlaufend über die getroffenen Maßnahmen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang