Skip to main content

Zu Besuch in einem Kunstwerk

Der Künstler Engelbert Adam hat in Rastatt ein Refugium für Engel geschaffen

In einem ehemaligen Kurhaus hat der Künstler Engelbert Adam ein Refugium geschaffen - für sich, seine Engel und seine Kunst. Darüber ist das Innere des Gebäudes insgesamt ein Kunstwerk geworden.

Künstler Engelbert Adam vor seinem Bild „Das Gewand” Foto: Christiane Krause-Dimmock

Seine Festung liegt weit, weit ab von allem. Einst ein Kurhaus und Restaurant mit benachbarten ausrangierten Betriebsräumen eines Apparatebau-Unternehmens, so sieht das Zuhause von Herbert Adam aus.

Ein Dornröschenschloss, dessen nostalgischer Charme allerdingst nicht nur inspirierend wirkt sondern vor allem viel Raum bietet. Und den braucht der Künstler auch. Nicht nur für sich selbst. Sondern auch für die Engel, denen er bei seinem Arbeiten und in seinen Arbeiten jeweils einen Landeplatz vorhält. Teilweise hat dieser gerne gewährte Raum beträchtliche Dimensionen.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang