Skip to main content

Erdgastankstelle in der Planung

Gaggenau sieht erstem Gazprom-Engagement entgegen

Der russische Erdgasriese Gazprom könnte auf seinem Expansionskurs erstmals auch in Mittelbaden aufschlagen. Die Firma Hurrle Spezialtransporte aus Gaggenau befindet sich in Verhandlungen über den Bau einer Erdgastankstelle auf ihrem Gelände.

Kraftpakete: Die Geschäftsführer Ingo und Ferdinand Hurrle (von links) zeigen sich mit ihren Erdgas-Lkw sehr zufrieden. Weitere sollen angeschafft und eine Erdgastankstelle zusammen mit Gazprom gebaut werden. Foto: Patrick Hirschfeld

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang