Skip to main content

Keine Verletzten

70.000 Euro Schaden nach nächtlichem Brand in Sportgaststätte in Kehl-Goldscheuer

In der Küche einer Gaststätte beim Sportplatz in Kehl-Goldscheuer ist am späten Freitagabend ein Feuer ausgebrochen. Bis weit in die Nacht war die Feuerwehr im Einsatz, um den Brand zu löschen.

Stundenlang war die Feuerwehr im Sportheim in Kehl-Goldscheuer im Einsatz, um die Flammen zu löschen. Foto: Christina Häußler/Einsatz-Report24

Wie die Polizei mitteilt, war das Feuer in der Küche der Gaststätte bei den Sportfreunden Goldscheuer gegen 22.30 Uhr am Freitag ausgebrochen. Vermutlich ging der Brand vom Herd aus. Obwohl sich Personen im Nebenraum befanden, bestand für diese laut Polizei keine Gefahr.

Die Feuerwehren aus Kehl und Goldscheuer waren vor Ort, um den Brand zu löschen. Doch der Einsatz gestaltete sich schwierig. Um mögliche Glutnester zu finden, mussten die Feuerwehrleute das Dach und Teile der Außenverkleidung des Sportheims an der Kittersburger Straße öffnen. Erst gegen 4 Uhr am Samstag war der Einsatz beendet.

In der Gaststätte entstand nach ersten Schätzungen der Polizei ein Sachschaden in Höhe von rund 70.000 Euro. Einsturzgefahr kann die Feuerwehr derzeit nicht ausschließen. Die Brandursache ist noch unklar. Die Spurensicherung ist vor Ort, das Polizeirevier Kehl hat die Ermittlungen aufgenommen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang