Skip to main content

Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss

Autofahrt in Kehl endet in einer Polizeikontrolle

Eine Polizeikontrolle stellte mehrere Verstöße gegen das Gesetz fest. Ermittlungen wegen Fahren unter Drogeneinfluss, Besitz von Betäubungsmitteln und Fahren ohne Fahrerlaubnis werden eingeleitet.

Die Beifahrerin muss sich auch mit Ermittlungen beschäftigen. Foto: Carsten Rehder/dpa

In Auenheim bei Kehl wurde einem 19-Jährigen die Weiterfahrt mit einem Auto untersagt, nachdem Beamte des Polizeireviers Kehl feststellen mussten, dass der junge Mann unter Betäubungsmitteleinfluss steht und offensichtlich keine Fahrerlaubnis besitzt.

Der Fahrer befand sich gegen 16 Uhr in der Eisenbahnstraße und wurde einer Kontrolle unterzogen. Hierbei stellte sich außerdem heraus, dass das Fahrzeug im Besitz der anwesenden 19-jährigen Beifahrerin steht. Diese muss sich nun ebenfalls dem Vorwurf des Besitzes von Betäubungsmittel stellen, da sie Utensilien zum Konsum solcher bei sich führte. Das genannte Fahrzeug, die Kennzeichen sowie die Fahrzeugschlüssel wurden beschlagnahmt. Eine durchgeführte Urinprobe bestätigte den Verdacht des Drogenkonsums bei dem 19-jährigen Fahrer. Somit wird nun wegen des Besitzes von Betäubungsmittel, Fahren unter Drogeneinfluss sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis gegen ihn ermittelt.

nach oben Zurück zum Seitenanfang