Skip to main content

Naturfreunde müssen sich in Geduld üben

Besucherzentrum im Nationalpark Schwarzwald: Pandemie lässt nicht einmal Testbetrieb zu

Auf 100.000 Besucher pro Jahr ist die Dauerausstellung im Besucherzentrum des Nationalparks Schwarzwald ausgelegt. Doch momentan herrscht dort gähnende Leere.

Keine Angst vor dem Wolf: Ursula Putz, Leiterin des Besucherzentrums im Nationalpark Schwarzwald und die Daueraufstellung warten auf Besucher. Foto: Bernd Kamleitner

Um sich dem Wolf zu nähern, müssen selbst ängstliche Zeitgenossen bei diesem Exemplar weder Abenteuerlust noch Mut an den Tag legen: Kinder und Erwachsene können dem präparierten Isegrim vielmehr auf Augenhöhe begegnen - in der Dauerausstellung im neuen Besucherzentrum des Nationalparks Schwarzwald.

Ab wann das sein wird, ist derzeit aber völlig ungewiss: Wegen der Corona-Pandemie darf die neue Attraktion am Ruhestein für Besucher (noch) nicht öffnen. Von heute auf morgen geht das aber auch dann nicht, wenn die Politik grünes Licht für Lockerungen bei den Corona-Einschränkungen geben sollte.

„Wir brauchen Vorlauf“, erläutert Ursula Pütz, die Leiterin des Besucherzentrums im Schutzgebiet zwischen Baden-Baden und Freudenstadt.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang