Skip to main content

Rote Zahlen bei den Krankenhäusern

Schmerzhafter Schnitt zur rechten Zeit: Warum das Ortenau Klinikum besser dasteht als Mittelbaden

Spart die Politik die deutschen Kliniken kaputt? Ja, warnt der Vorstandschef des Ortenau Klinikums, Christian Keller. Dort hat man bereits drei Häuser geschlossen und schreibt noch immer rote Zahlen. Das hat Folgen.

Luftbild Krankenhaus
Rote Zahlen schreibt das Ortenau Klinikum bis 2030. Hier das zentrale Krankenhaus in Offenburg, das 2030 ausgedient haben wird. Stattdessen gibt es einen Neubau vor den Toren der Stadt. Foto: Peter Heck / Archiv

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang