Skip to main content

"Drive-Hin" des Rantastic

So feiert das Autokino seine Renaissance in Baden-Baden

Das Autokino in Baden-Baden-Haueneberstein hat seinen Auftakt gefeiert. Der Betreiber, Rantastic-Geschäftsführer Jens Dietrich, ist mit der Resonanz zufrieden. Er hat die Idee bereits weiterentwickelt und möchte unter freiem Himmel Events veranstalten.

Nostalgisches Filmerlebnis: In Haueneberstein hat das Autokino „Rantastic Drive Hin“ seine Premiere gefeiert. Die Kinobesucher müssen in ihren Autos bleiben. Nur zum Toilettengang darf das Fahrzeug verlassen werden. Die FIlmleindwand zeigt die Programmvorschau für künftige Termine. Foto: Margull

Unterhaltung trotz der Corona-Pandemie: Ein nostalgisches Filmerlebnis erfährt in Baden-Baden  gerade seine Renaissance – das Autokino.

In Haueneberstein hat das Angebot mit dem ungewöhnlichen Namen „Rantastic-Drive-Hin“ seinen Auftakt gefeiert. Vor ungefähr 150 Autos wurde der Film „Die Känguru-Chroniken“ gezeigt. „Wir haben noch Platz für mehr Fahrzeuge“, sagt Rantastic-Geschäftsführer Jens Dietrich. Zu Beginn hat der Veranstalter allerdings weniger Karten verkauft, um auszuloten, wie die Autos am Besten vor der großen Leinwand zu stellen sind.

Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Überblick

Enge Kooperation mit regionalen Unternehmen

Dietrich stampfte in enger Kooperation mit regionalen Unternehmen in relativ kurzer Zeit ein Autokino aus dem Boden. Mit an Bord ist auch das moviac-Kino in Baden-Baden.

Es ist einfach toll
mal wieder ins Kino zu gehenAnita Weiler aus Gaggenau

mal wieder ins Kino zu gehen

Corona-Pandemie hat das Rantastic hart getroffen

Die Corona-Pandemie hat den Event-Location- und Kleinkunstbühnebetreiber wirklich hart getroffen. „Wir sind in voller Fahrt auf null gebremst worden“, schildert Dietrich die aktuelle Situation. Das Rantastic sei für dieses Jahr komplett ausgebucht gewesen.

Die Rede ist von 150 gebuchten Hochzeiten, 130 Geburtstagen und 64 Firmenveranstaltungen. Vieles ist für dieses Jahr abgesagt, manches verschoben worden. Der Schaden beläuft sich nach Angaben des Geschäftsführers in Millionen Euro Höhe. Von den 52 Mitarbeitern seien aktuell 95 Prozent in Kurzarbeit tätig. „Wenn die Pandemie bis Ende des Jahres andauert, gibt es uns wohl nicht mehr“, meint Dietrich.

Ein Lieferservice in Form eines Golfkarts bringt beim Autokino, die über das Internet oder die App bestellten Getränke und Essen. Foto: Schneider

Der Auftakt des Autokinos ist vielversprechend und könnte so wenigstens etwas Geld in die Kassen spülen. Auf der 50 Quadratmeter hochauflösenden großen LED-Leinwand können die Filme problemlos bei Tageslicht gezeigt werden.

Nach drei Autoreihen hat Dietrich eine 16 Quadratmeter große zusätzliche Leinwand aufstellen lassen. „Damit auch die, die in den letzten Reihen stehen, ein gutes Bild haben“, betont der Geschäftsführer. Der Ton wird über eine UKW-Frequenz aufs Auto-Radio übertragen.

Es tut einfach gut, aus den eigenen vier Wänden rauszukommen und wieder etwas zu unternehmen
Alexandra Haase aus Gernsbach

„Wir finden das mega. Mein letztes Autokino-Erlebnis war vor 20 Jahren als Kind“, sagt Alexandra Haase aus Gernsbach. Sie ist mit ihren Kindern und Mareike Scheller nach Haueneberstein gekommen. Für die vier hat es auch nicht unbedingt eine Rolle gespielt, welcher Film gezeigt wird.

Hauptsache es sei für die Kinder geeignet. „Es tut einfach gut, aus den eigenen vier Wänden rauszukommen und wieder etwas zu unternehmen“, sagt Haase. Zudem sei es wichtig gewesen, dass es Toiletten gibt, erzählen die beiden lachend.

Zuschauer dürfen Auto nur für Toilettengang verlassen

Die Zuschauer des Autokinos dürfen nur für den Toiletten-Gang ihre Fahrzeuge verlassen. Warteschlangen seien dort zu vermeiden. Ein eingerichteter Lieferservice in Form eines Golfkarts bringt Getränke und Essen direkt ans Auto.

Wir sind eigentlich nur wegen des Events hier
Viola Schnee aus Haueneberstein

„Wir sind total begeistert“, sagt Viola Schnee, die mit ihrem Mann Ralf Ludwig aus Hauenberstein da ist. Die beiden sind auch sonst im Rantastic zu Gast. In der Vergangenheit sei das aber zu Fuß gewesen. „Wir sind eigentlich nur wegen des Events hier“, meint Schnee.

Betreiber hat Autokino-Idee weiterentwickelt

Dietrich hat die Idee des Autokinos bereits weiterentwickelt. Vom 1. bis 3. Mai wird Oropax auf der Autokino-Bühne ein Open-Air-Comedy-Programm aufführen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang