Skip to main content

Baugebiet geplant

Im Streit um die Sportanlage des FV Rot-Weiß Elchesheim gibt es keine Annäherung

Das Amtsgericht Rastatt will am Freitag über die Einstweilige Verfügung entscheiden, die der FV Rot-Weiß Elchesheim im Blick auf seine Sportgelände erwirkt hat. Der Verein will nicht nach Illingen umziehen.

Die Regenfälle hatten auf dem Sportgelände in Illingen wieder einmal Spuren hinterlassen. Der FV Rot-Weiß lehnt deshalb einen Umzug auf dieses Gelände ab. Foto: Dieter Link

Am Ende gab es erneut keine Annäherung der Positionen. Der seit langem schwelende Streit zwischen der Gemeinde Elchesheim-Illingen und dem FV Rot-Weiß Elchesheim-Illingen um die künftige Nutzung des Sportgeländes an der Waldstraße beschäftigte nun auch das Amtsgericht Rastatt.

Gegenstand war die Einstweilige Verfügung, die der Verein erwirkt hatte, um das Gelände weiter nutzen zu können. Die Gemeinde hatte den Fußballern untersagt, das Areal nach dem 30. Juni weiter zu nutzen.

Hintergrund ist, dass der Gemeinderat schon vor geraumer Zeit beschlossen hat, die Fläche, auf der die Fußballer um Landesligapunkte kämpfen, künftig für eine Wohnbebauung vorzusehen. Die angebotene Spielfläche in Illingen wird vom Verein wegen der dort immer wiederkehrenden Druck-und Hochwasserproblematik abgelehnt.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang