Skip to main content

Galopp-Förderverein in der Startbox

Galopp-Förderverein Iffezheim will Rennbahn und Region näher zusammenbringen

Unter dem Namen „Förderverein Baden Galopp Iffezheim e.V.“ wird am Donnerstag in Iffezheim ein neuer Verein aus der Taufe gehoben. Sein Ziel ist es, mit breiter Unterstützung der Bevölkerung und der gesamten Region dazu beizutragen, die Galopp-Meetings langfristig zu sichern.

Die beiden turfbegeisterten Motoren des künftigen Fördervereins: Peter Werler und Martin Kronimus (von links) stellen sich am Donnerstag zur Wahl – der eine als Gründungsvorsitzender, der andere als dessen Stellvertreter. Foto: Ralf Joachim Kraft

Die Menschen in Mittelbaden wieder stärker ins Galoppgeschehen einbinden und mit breiter Unterstützung der Iffezheimer und der gesamten Region dazu beitragen die Meetings auf der Besucherbahn nachhaltig zu sichern: Das ist das Ziel eines neuen Vereins, der unter dem Namen Förderverein Baden Galopp Iffezheim am Donnerstag aus der Taufe gehoben wird.

Die Gründungsversammlung geht pandemiebedingt mit begrenzter Teilnehmerzahl ab 18 Uhr im Badener Turf Treff auf der Rennbahn über die Bühne. Damit viele Interessierte dabei sein können, gibt es einen Livestream.

Ein großer und starker Rennverein ist das Ziel

„Wir möchten ein großer und starker Rennverein werden. Sozusagen der FC Bayern des Galopprennsports“, sagte der frühere Iffezheimer Bürgermeister Peter Werler am Dienstagnachmittag bei einer Pressekonferenz auf der Rennbahn. „Schließlich wollen wir der Standort Nummer Eins im deutschen Galoppsport bleiben“. Zusammen mit dem Iffezheimer Unternehmer Martin Kronimus informierte Werler über die Einzelheiten.

Bereits kurz nachdem Baden Racing den Pachtvertrag gekündigt hatte, riefen die beiden turfbegeisterten Männer im Herbst 2020 eine lokale Initiative ins Leben, „die zwischenzeitlich sehr viel Zuspruch erfahren und spontane Beitrittszusagen von überall her erhalten hat“, wie Werler sagte. Schon jetzt lägen 170 bis 180 Beitrittserklärungen vor. Der Jahresbeitrag beträgt 180 Euro. Der zu gründende Förderverein versteht sich als Stütze für die neue Betreibergesellschaft um Peter Gaul und Stephan Buchner, die am 1. April das Ruder übernommen hat und sich gerade für die Große Woche ab Ende August rüstet.

Zudem sind sechs Mitglieder aus den Reihen des Vereins, die eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) gegründet haben, mit einem Anteil von 15 Prozent Mitgesellschafter der Baden Galopp GmbH & Co. KG. „Dadurch trägt der Förderverein kein finanzielles Risiko. Es besteht auch nicht die Gefahr, die Anerkennung als gemeinnütziger Verein zu verlieren. Auf der anderen Seite können wir beratend tätig werden und Einfluss auf das Geschehen auf unserer Rennbahn nehmen“, erklärten Werler und Kronimus das etwas komplizierte Konstrukt.

Wir gehen mit viel Optimismus an die Arbeit.
Peter Werler, früherer Bürgermeister

„Wir gehen mit viel Optimismus an die Arbeit. Zumal in vielen Mitteilungen, die uns erreicht haben, ausgesprochen positiv erwähnt wurde, dass eine regionale Verankerung des Rennbahnbetriebs unerlässlich sei“, so Werler. „Mit den Mitgliedsbeiträgen, aber auch mit Spenden wollen wir dazu beitragen, die Galopp-Meetings langfristig zu sichern.“ Ziel sei es, jährlich 200.000 Euro an Spendenmitteln aufzubringen, um aus diesem Topf die Rennpreise und die Züchterprämien zu sponsern.

Aktuell gebe es mündliche Spendenzusagen von 150.000 Euro. Jetzt gelte es möglichst viele Menschen als Mitglieder zu gewinnen. Jeder sei willkommen. Denn in erster Linie gehe es „um die Identifikation und Unterstützung unseres schönen Dorfes und seiner Besonderheit“. Genau das sei auch der Antrieb gewesen, am Konzept des neuen Rennbahnbetreibers tatkräftig mitzuwirken, erklärten Werler und Kronimus. In den vergangenen Jahren sei die Verbindung zwischen Rennbahn und Bevölkerung etwas zu kurz gekommen, stellten die beiden fest.

„Das Miteinander war nicht mehr so intensiv wie früher. Daher waren wir uns einig, dass das Dorf und die gesamte Region mit ihrer Bevölkerung wieder mehr mit der Rennbahn verwachsen muss.“ Iffezheim sei schließlich kein Ort wie jeder andere, sondern habe mit seiner international renommierten Rennbahn ein Alleinstellungsmerkmal. „Es ist unsere Bahn. Wir wollen dazu beitragen, dieses Wir-Gefühl zu stärken.“

Verein will das Miteinander verbessern und das „Wir-Gefühl“ stärken

Vorsitzender des Fördervereins soll Peter Werler werden und Martin Kronimus sein Stellvertreter. Die bis dato noch nicht freigeschaltete Homepage wird bei der Gründungsversammlung am Donnerstag auf der Rennbahn präsentiert. Wer Gründungsmitglied werden möchte, kann noch an diesem Mittwoch und am Donnerstag dem Verein beitreten.

Kontakt und Infos

www.foerderverein-baden-galopp.de

p.werler@t-online.de

Livestream

nach oben Zurück zum Seitenanfang