Skip to main content

Angstdiagnose HIV

Leben mit HIV: Betroffener aus dem Landkreis Karlsruhe berichtet von Tabletten, ungeschütztem Sex und Normalität

Er sei dem Tod gerade noch einmal von der Schippe gesprungen, sagten die Ärzte zu Thomas Schreiber. Da wusste er noch nichts von seiner HIV-Infektion. Inzwischen kann er wie viele andere Infizierte gut mit dem Virus leben.
3 Minuten

Zu sagen, dass Thomas Schreiber eigentlich ein ganz normales Leben führt, wäre falsch. Denn „eigentlich“ impliziert eine Einschränkung, ein Abweichen vom Normalzustand. Auf den ersten Blick aber erscheint Schreibers Leben unspektakulär. Lediglich ein Detail unterscheidet seine tägliche Routine von der seines Nachbarn: Jeden Abend vor dem Schlafengehen nimmt Thomas Schreiber zwei Tabletten gegen HI-Viren. Denn der 55-Jährige ist HIV-positiv.

Seine Diagnose erhält Schreiber, der in Wahrheit anders heißt, im Februar 2012, nur wenige Monate nach der Trennung von seiner damaligen Frau. Eine plötzliche Atemnot zwingt ihn zum Arzt, das erste Mal seit etwa zehn Jahren. Der diagnostiziert eine Lungenentzündung.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang